Nachrichten


News del 03/02/2014


DIE GRUPPE MASCHIO GASPARDO UNIGREEN SPRECHER DER INNOVATION

Samstag, am 1. Februar 2014 hat im Werk Portogruaro (Venedig) das Symposium über die Welt der Landwirtschaftlichen Auftragnehmer, unter dem Titel „Perspektiven der Auftragnehmer: Richtlinien der landwirtschaftlichen Politik und neue Technologien“ stattgefunden.

Das Event wurde vom Unternehmen zusammen mit der F.I.M.A.V (Bund der Landwirtschaftsmaschinenhersteller der Region Veneto) um die neuen EU politischen Landwirtschaftsrichtlinien zu präsentieren, organisiert. Es ging hauptsächlich um die Stärken dieser Richtlinien als aktives Instrument, dem Zuwachs der Unternehmen und Auftragnehmer dienend, vorzustellen. Darüberhinaus, wurden auch technische Neuigkeiten der Gruppe Maschio Gaspardo Unigreen vorgestellt.

Vor 500 unter Landwirten, Auftragnehmer und verschiedener Verträter der Landwirtschaft und Politik, wirkten unter Anderen Egidio Maschio, Präsident der Gruppe Maschio Gaspardo Unigreen, der EU-Abgeordnete Paolo de Castro, Präsident der Landwirtschaftskommission, Gianni Dalla Bernardina Präsident der F.I.M.A.V und Renato Chisso, Infrastrukturenverantwortlicher der Region Veneto, mit.

„Mit dieser neuen EU-Landwirtschafspolitik beginnt für die italienische Landwirtschaft ein siebenjähriges Programm bis zum Jahr  2020, mit neuer Resourcen und Instrumente, um für die vielen Herausforderungen in diesem immer wechselnden Szenario vorbereitet zu sein“ – sagte Paolo de Castro – „Italien muss jede Hilfe annehmen, um den eigenen Agrar- und Ernährungssektor zu sanieren und neu zu organisieren; es ist Zeit, das ganze Potential endlich zu nützen um das neugenerierte Einkommen fair zu verteilen“.

“Trotz der unvorteilhaften wirtschaftlichen Situation, investiert das Unternehmen Maschio Gaspardo Unigreen weiter in Italien“ – bestätigt Egidio Maschio, Präsident der Gruppe – „die neuen Investitionen beweisen unseren Willen, noch stärker auf italienischen Boden sein zu wollen, um Produktivitätsfähigkeit und Herstellungsoptimisierung der italienischen Werke zu erhöhen. Wir wachsen weil wir stark an unser Unternehmen und Mitarbeiter glauben. Mut und Zielstrebigkeit stehen an unserer Seite, die Zahlen bestätigen es. Der 2013 Jahrezumsatz in Höhe von 280 Milionen Euro, sowie der 20%-ige Zuwachs zum Vorjahr, beweisen die hervorragende Qualität unserer Produkte, die seit 50 Jahren von Landwirten, Lieferanten und Auftragnehmer ausgewählt werden“.

Zu diesem Anlass, wurde der neue Kompostwagen mit Eigenantrieb von Maschio Gaspardo Unigreen, vorgestellt. Diese neue Maschine, wird zu 100% in dem Werk von Portogruaro ab 2015 für den nationalen und internationalen Markt  hergestellt, in der Menge von 50 Einheiten pro Jahr.

Dieser innovative selbstangetriebener Wagen, ist 8 Meter lang, 2,5 Meter breit und 4 Meter hoch und verfügt über 6 überdimensionaler Räder. Ideal für die von Biogasrückstände hergestellte Kompostverteilung. In dieser Maschine treffen sich die Vorteile des modernen Eigenantriebs mit hoher Streuungsfähigkeit, extremster Verteilungspräzision und reduzierter Bodenverdichtung. Das erste Modell ist der Firma Andretta aus Torviscosa (Udine) für Endtests und Feldproben, bereits geliefert worden.

Zur Zeit sind in Portogruaro, in diesem im September 2013 eröffneten Werk, 120 Mitarbeiter tätig. Die Herstellung dieser neuen Maschinen wird die Anzahl derselben, zu 200 erhöhen.

„Die Haupteigenschaft der Maschio Gaspardo Unigreen Gruppenstrategie, ist zusammen mit der technologischen Innovation, sich vorzeitig auf die  Kundenanfragen vorbereiten zu können, um alle Endkunden und Lieferanten zufriedenzustellen“ – beendete Präsident Maschio.